Zur Person

Zur Person

Mein Name ist Jens Meyer-Wellmann. Ich arbeite seit 1995 als Journalist, derzeit als Chefkorrespondent beim „Hamburger Abendblatt“. Ich habe Teile meiner Jugend in Südamerika verbracht, Geschichte und Volkswirtschaftslehre studiert, über politische Parteien Lateinamerikas promoviert und die Journalistenschule Axel Springer absolviert. Von 2009 bis 2015 habe ich als stellvertretender Leiter die Hamburger Redaktion von „Welt“ und „Welt am Sonntag“ mit geführt, gelegentlich habe ich eine Talkshow im Regionalfernsehen moderiert und übernehme auch sonst hin und wieder Moderationen. Für meine Arbeit wurde ich mit dem Erich-Klabunde-Preis und (zusammen mit Christoph Heinemann) mit dem Deutschen Reporterpreis und GSK-Publizistikpreis ausgezeichnet und für den Theodor-Wolff-Preis und den Nannen-Preis nominiert. Meine Schwerpunkte sind die Hamburger Landespolitik, Investigatives und Reportagen. Ich lebe mit meiner Frau, meinen Söhnen und der dickschädligen Dackeldame Emma in Hamburg, spiele gerne Doppelkopf (mit Neunen) und leide seit vielen Jahren am HSV. Wer noch mehr wissen möchte, kann es hier erfahren:

Lebenslauf

Fotos, Videos, Radio- & TV-Auftritte

Arbeitsproben und Zeugnisse

Autoren-Fragebogen im Abendblatt

Mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (r.) beim Abendblatt-Neujahrsempfang 2020 im Hotel Atlantik